3 Tipps, wie Du mit gesundem Selbstwert Dein Geld vermehrst.

 

KENNST DU DAS HIER?

Du bist ‚eigentlich‘ selbstbewusst, weißt was Du willst, bist von Dir und Deiner Leistung überzeugt und dennoch ertappst Du Dich immer wieder in Situationen wie diesen:

  • Es fällt Dir schwer Deinen Preis zu verlangen und ganz selbstbewusst dazu zu stehen
  • Dir ist klar, dass Du mehr Wert bist und traust Dich dennoch nicht Deine Preise zu erhöhen
  • Obwohl Du lieber einen höheren Preis verlangen würdest, kommst Du Deinen Kunden entgegen
  • Deine Kunden wollen Deinen Preis herunterhandeln
    und einige zahlen so unpünktlich, so dass Du Deinem Geld hinterherlaufen musst
  • Es ärgert Dich, wenn jemand sagt, dass Deine Leistung zu teuer sei…

Na, kommt Dir das bekannt vor?

Wenn es Dir wie vielen meiner Geldheldinnen am Anfang geht, dann wirst nicht nur zu Beginn Deiner Selbständigkeit, sondern auch als schon erfolgreiche Unternehmerin immer wieder mit Situationen wie diesen konfrontiert werden und Deine finanziellen Möglichkeiten nicht ausreichend ausschöpfen.

Und das hat einen Grund:

Du traust Dich noch nicht, Deinen wahren Selbstwert zu leben und Dich so zu zeigen, wie Du bist: WERTVOLL.

Denk einmal darüber nach: Wie oft hattest du in der Vergangenheit bereits Probleme dabei, Deinen Preis in voller Höhe zu verlangen oder ein höheres Honorar einzufordern?
Nur, weil Du nicht auf Dein stimmiges Selbstwertempfinden gehört hast.

Und mit jeder Missachtung Deines gesunden Selbstwertes verletzt DU SELBST (nicht die Anderen!) Deinen Selbstwert erneut …

Du musst dieses Problem mit Deinem Selbstwert ein für alle Mal lösen, wenn Du AB JETZT erleben willst:

  • höhere Preise zu erzielen,
  • mit wertschätzenden Kunden zu arbeiten,
  • durch wesentlich weniger Aufwand umso mehr zu verdienen,
  • mehr freie Zeit zu haben und rundum glücklich-und-reich SEIN.

WARUM IST DAS SO WICHTIG?

Hier ist das Problem: Deine ungesunde Scham, die Deinen Selbstwert und Deine Selbstsicherheit in Geldverhandlungen begrenzt, ist der Hauptfaktor dafür, dass die meisten selbständigen Frauen und Unternehmerinnen trotz aller Erfolge NIEMALS ihr Ziel von finanzieller Fülle erreichen (oder auch nur eine vergleichbar gute Honorierung wie sie für Männer selbstverständlich ist); ganz einfach, weil die ungelöste Scham es verhindert, den eigenen wahren Wert anzuerkennen und mit allem Selbstverständnis hohe Preise für die eigene wertvolle Leistung zu verlangen.

Es ist deshalb für Dich von entscheidender Bedeutung, die Ursache Deiner Schamgefühle zu lösen, um endlich bestens bezahlt auch finanziell glücklich und erfolgreich zu sein.

Diese 3 einfache, wirksame Tipps, was Du für Deinen finanziell gesunden, strahlenden Selbstwert sofort tun kannst, solltest Du in jedem Falle beherzigen:

  1. Sei Dir vollumfänglich DEINES Wertes und Mehrwerts Deiner Dienstleistung bewusst!
  2. Sprich‘ den Preis, den Du verlangen willst, mehrfach aus! Dies solltest Du übrigens auch VOR jeder Preisverhandlung tun. Achte dabei auf Deine Körperhaltung. Ist sie aufrecht und selbstbewusst? Ist Deine Stimme stabil?
  3. Trau Dich jetzt schon, noch höhere Preise zu verlangen!

Es ist extrem wahrscheinlich, dass Du eher 10-20 % zu wenig verlangst, als zu viel. Erhöhe also jetzt schon mal im Geiste Deinen Preis um 10-20 %. Sei Dir bewusst, dass Du ein Geschenk für Deine Kunden bist. Und bereite Dich auf Deine nächste Preiserhöhung in Vorfreude vor!

Hohe Preise sind Ausdruck Deines anerkannten, gesunden Wertempfindens.

Mit selbstbewusst hohen Preisen lebst Du das vor, was Du bist: Selbstverständlich wertvoll!

 

Sobald Du Dich von ungesunder Scham befreit hast und Deinen gesunden Selbstwert strahlen lässt…

… passiert es Dir nicht mehr, dass Du Dich unter Wert verkaufst. Du wirst automatisch und mit wachsender Freude und Leichtigkeit höhere Preise durchsetzen und finanziell freier und erfüllter SEIN!

 

Viel Freude und Glück-und-Geld mit Deinem gesunden Selbstwert!

Deine Nicole

P.S. Lass mich gerne wissen, wie es Dir damit geht! Auf Deinen Kommentar oder Fragen freue ich mich im Blog; und in persönlichen Fällen auch per E-Mail.